Lena Reuter, redet nicht viel. Ich liebe Ihre Bescheidenheit. Wie ein schüchternes Kind, das sein Talent nicht in Übermaß verstreut. Das was von der Betrachtung ihrer Bilder zurück bleibt ist das Gefühl der Geborgenheit. Die innere Ruhe ist Überwältigend. 

Blaumeisel, Hartfaserplatte 80 x 80 cm

Dazu kommt die gezielte Auswahl ihrer Motive. Spielende Kinder, fliegende freche Kolibris, bunte Fische und die atemberaubende schwarze Schönheit. Sie hat für uns ein sehnsüchtig kraftvolles Weltbild erschaffen.

 Mädchen mit Halskette (2018), Acryl auf Hartfaser, 80 x 60 cm

VITA

1978 in Filderstadt geboren – aufgewachsen im Schwarzwald.Studium und Referendariat in Heidelberg.

Seit 2006 Freischaffende Künstlerin.Mitglied im BBK, Forum für Kunst, Künstlergruppe 79 Heidelberg.

Seit 2008 Lehrauftrag für Malerei und Kunstdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Herbert (2018), Mischtechnik auf Hartfaser, 50 x 50 cm

Die Entstehung der Werke

Ein Bild besteht aus mehreren Schichten, die dem Finden der endgültigen Bildidee dienen und die dem Bild Tiefe verleihen. Durch verschiedene Techniken des Farbauftrags wie Einritzen, Abreiben oder Abwaschen, das Auftragen von Wachskreide versuche ich, mich dem Gegenstand malerisch zu nähern.

Dabei entsteht und verschwindet er immer wieder, bis der Malprozess abgeschlossen ist. Eine patinierte Oberfläche entsteht. Hartfaserplatten und andere Holzgründe bieten mir genug Widerstand für diese Arbeitsweise.

Seesturm (2010), Mischtechnik auf Hartfaser, 60 cm x 80 cm Privatsammlung

Am morgen, Mischtechnik auf Hartfaser, 60 cm x 80 cm Privatsammlung

Der Anblick von Lena Reuters Bildern ist eine Bereicherung, die immer in Erinnerung bleiben wird.